Unser Verein

Gruppenfoto mit Schal

Im Jahre 1898 wurde der Turnverein Gemmerich gegründet. Damaliger 1. Vorsitzender war Phillip Spriestersbach. Die Gründungsmitglieder waren:

Karl Bingel
August Breithaupt
Willi Breithaupt
Karl Bröder
August Friedrich
Wilhelm Kohlmann
Wilhelm Krieger
Adolf Michel
Adolf Schmidt
Karl Schmidt
Theodor Schmidt
Phillip Spriestersbach

1921 wurde in Eigenleistung eine Turnhalle erbaut. 1928 wurde von den nunmehr 40 Mitgliedern der Bau eines Sportplatzes beschlossen. Das sportliche Angebot um 1935 war Geräteturnen und Sportschiessen. Während des Krieges ruhte der gesamte Vereinsbetrieb. 1948 wurde dann eine Fussbalabteilung gegründet und ein Jahr später wurde in einer neuen Satzung als Vereinsname Sportverein Gemmerich eingetragen. 1954 wurde wieder eine Mannschaft dem Fussballverband gemeldet. In einer neuen Satzung unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Robert Wagner wurde dann 1960 der Vereinsname auf Turn- und Sportverein Gemmerich festgelegt. Die neue Vereinsfarbe ist jetzt grün. 1973 wird das 75 jährige Vereinsjubiläum gefeiert, 1. Vorsitzender ist Erwin Spriestersbach. Zwei Jahre später wird eine Gymnastikgruppe und eine Judogruppe gegründet. 1981 wird der Sportplatz vom Hartplatz in einen Rasenplatz umgebaut. 1986 wurde dann eine Fussball AH-Spielgemeinschaft mit der SG Dachsenhausen eingegangen,die auch 2 Jahre später auf die Seniorenmannschaft ausgeweitet wurde. Die Turnhalle aus dem Jahre 1921 wurde 1981 an die Gemeinde abgetreten, der TuS wird im gegenzug Eigentümer des Sportplatzgeländes. Mit einem grossen Festakt wurde 1998 das 100 jährige bestehen des Vereins gefeiert. Die angebotenen Sportarten sind Fussball, Turnen / Gymnastik, Badminton und Judo.
Heute zählt unser Verein über 200 Mitglieder und ist damit der älteste und grösste Verein in Gemmerich.

Dokumente

Fragebogen aus dem Jahre 1920 Fragebogen Seite 2 Fragebogen Seite 3
Protokoll aus dem Jahre 1930 Bauzeichnung der alten Turnhalle 1922 Bauzeichnung der alten Turnhalle 1922
 
Bauzeichnung der alten Turnhalle 1922 Bauzeichnung der alten Turnhalle 1922